BISPO Gießen - Verein für Bildung und Sport e.V.

 


Empathico ist eine Initiative die sich gegen die Verrohung in der Gesellschaft wendet und den respektvollen und empathischen Umgang miteinander und mit der Natur fördert.

Petr Brozik/BISPO, Alexandra Böckel/Freiwilligenzentrum und Hund Neschume



Konkret unterstützen wir:


  • Die Schaffung von Begegnungsräumen gegen das "Auseinanderdriften" unserer Gesellschaft
  • Impulse für ein gutes Miteinander in unserer Gesellschaft

 

Unser Ansatz:

Wir möchten dazu einladen, dem scheinbar zunehmend rauer werdenden Diskurs unserer Gesellschaft tatsächliche Begegnungen gegenüber zu stellen. Denn wir denken: Erst wenn man einen Menschen auf persönlicher Ebene kennenlernt und sich selbst im anderen erkennt, können Feindbilder schmelzen und der Ton respektvoller werden, auch wenn man nicht unbedingt einer Meinung ist.

Wir möchten Projekte und Formate aus Stadt und Landkreis Gießen fördern, die folgende Ziele verfolgen:

  • Die konkrete Förderung eines respektvollen, empathischen Umganges der Menschen miteinander und mit der Natur.
  • Abbau von Feindbildern und Vorurteilen durch moderierten Austausch und Begegnungsformate für Angehörige unterschiedlicher sozialer, ethnischer, religiöser, politischer Gruppen, die ansonsten wenige oder keine Berührungspunkte haben.

Die intellektuelle Auseinandersetzung mit den Differenzen oder Öffentlichkeitsarbeit gegen Ausgrenzung soll bei dieser Förderung nicht im Mittelpunkt stehen. Es geht hierbei vielmehr um das Ermöglichen tatsächlicher, persönlicher Begegnungen statt den öffentlichen Diskurs.

Zu diesem Zweck schreiben wir eine finanzielle und praktische Unterstützung aus für engagierte Initiativen und kleine Projekte, die bisher nicht von großen Förderprogrammen erfasst sind.

Initiatoren: Dr. Petr Brozik mit dem Verein BISPO Gießen e.V. (Bildung und Sport) in Kooperation mit dem Freiwilligenzentrum für Stadt und Landkreis Gießen (freiwillig – sozial – aktiv e.V.).

Kontakt: empathico@bispo-giessen.com

Förderung: Aufgerufen zur Bewerbung werden sowohl laufende Projekte als auch im Aufbau befindliche Initiativen und Konzepte.

Umsetzung: Bewerben können sich nicht nur anerkannte gemeinnützige Vereine, wobei dieser Status die Abwicklung der Förderung vereinfacht. Über die Höhe der Förderung wird im Einzelfall unter Berücksichtigen des jeweiligen Bedarfs entschieden. Das Fördergeld soll in erster Linie zur Deckung von Sachkosten dienen, die nachzuweisen sind. Die mögliche Fördersumme bewegt sich etwa in einem Rahmen zwischen 100,- und 1.000,- Euro.

Bewerbung: Sollte in kurzer, schriftlicher Form erfolgen (max. 1,5 DIN A 4 Seiten).

Bei den ausgewählten Projekten folgt ein persönliches Gespräch. Auch vor der Bewerbung bzw. zur Entwicklung der Projektidee ist eine Unterstützung durch das Freiwilligenzentrum Gießen (Ludwigstr. 6, Offene Sprechstunde Mo & Mi 10-12 & 14-17 Uhr) möglich.

Die erste Sichtung der Bewerbungen wird ab dem 20. August erfolgen, bis dahin sollten Vorschläge und Bewerbungen eingegangen sein. Zusendung bitte per Email an: empathico@bispo-giessen.com